Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

News

  • Call for Abstracts: International QCA Paper Development Workshop 2019
    The International QCA Paper Development Workshop 2019 provides a unique platform for researchers... [more]
  • Lehrveranstaltungen Sommersemester 2019
    Im kommenden Sommersemester bietet das Jackstädtzentrum für Unternehmertums- und... [more]
  • Studienergebnis: Unternehmerisch tätige Menschen haben Freude am Wettbewerb
    Unternehmerisch tätige bzw. veranlagte Menschen haben Freude am Wettbewerb an sich. Dabei geht es... [more]
  • Jahresbericht 2017
    Der Jahresbericht 2017 des Jackstädtzentrums ist nun online und auf der Website einsehbar. [more]
  • Studentische/Wissenschaftliche Hilfskräfte gesucht
    Zur Verstärkung unseres forschungsorientierten Teams suchen wir zum 01.01.2019, befristet für 1... [more]
go to Archive ->

Seminar

Unternehmertum und seine externen Effekte

Entrepreneurship ist ein sehr vielschichtiges Phänomen, das von verschiedensten Perspektiven her untersucht werden kann. Dieses Seminar konzentriert sich auf die Rolle von externen Effekten im Kontext von Entrepreneurship. Man spricht von externen Effekten, wenn Unternehmer beziehungsweise Unternehmen andere Menschen positiv oder negativ beeinflussen, ohne dass die Unternehmer an den positiven Effekten partizipieren oder sich die Betroffenen den negativen Effekten entziehen können. Im Seminar wird untersucht welche externen Effekte es gibt und welche Konsequenzen diese Effekte haben, insbesondere auf das individuelle Entscheidungsverhalten von Gründern, das Entscheidungsverhalten von Stakeholdern der Gründer (z.B. Kapitalgeber, Mitarbeiter),  sowie auf die Entrepreneurshippolitik. Wesentliche Eckpunkte des Seminares sind die Analyse von (a) Marktversagen durch externe Effekte und die Reaktionen der Politik, (b) soziale Verantwortung von Unternehmern im Hinblick auf den Umgang mit positiven oder negativen externen Effekten. Die Themen werden durch die Teilnehmer in Absprache mit den Seminarleitern konkretisiert, z.B. "Spillover theory of entrepreneurship: Das regionale Management von Wissensexternalitäten", „Bewertung von Gründungsförderprogrammen“, „Wagniskapital (venture capital) und Externalitäten“, „Von sozialem zu gewinnorientiertem Unternehmertum und zurück“, „Social Entrepreneurship und die Genossenschaft“, „Social Entrepreneurship und Kontrollüberzeugungen“, "Soziale Verantwortung von Gründern im Vergleich zu anderen Personengruppen", "Internalisierung von positiven und negativen Externalitäten" - sofern inhaltliche passend, sind andere Themen möglich. Die Themen werden entweder theoretisch/konzeptionell oder empirisch bearbeitet.

Die Seminarthemen werden in Gruppen von mindestens zwei bis maximal drei Mitgliedern bearbeitet. Die Gruppe entscheidet, ob das Thema theoretisch  oder empirisch bearbeitet wird. Das Seminar wird in drei Blöcken durchgeführt. In einer Auftaktveranstaltung wird eine erste allgemeine Einleitung gegeben sowie mögliche Seminarthemen vorgestellt. Es werden außerdem die Bewertungsrichtlinien sowie die Rahmenbedingungen vorgestellt. In den darauf folgenden 2 Wochen müssen sich die Teilnehmer als Gruppen mit entsprechenden Themen anmelden. Der zweite Block beinhaltet Zwischenpräsentationen der Gruppen und soll dazu genutzt werden die Arbeit und die Vorgehensweise in einer größeren Gruppe zu besprechen. Am Ende des Semesters werden die Seminararbeiten eingereicht und in einer abschließenden Blockveranstaltung präsentiert. Die Bewertung erfolgt auf der Grundlage der eingereichten Arbeit und der Abschlusspräsentation.

Es sind alle Teilnehmer willkommmen, das Seminar richtet sich jedoch insbesondere an Masterstudenten mit Interesse an einer Masterarbeit im Bereich Entrepreneurship, sowie an Doktoranden der Wirtschaftswissenschaften.

Anmeldungen erfolgen über Wusel.

 

Literaturliste

Hart, D. M. (2003) The emergence of entrepreneurship policy. Cambridge University Press

Libecap, G. D. (2009) Measuring the social value of innovation: A link in the university technology transfer and entrepreneurship equation. Emerald Group Publishing Ltd.

Urbig, D., Weitzel, U., Rosenkranz, S., van Witteloostuijn, A. (2012) Exploiting opportunities at all cost? Entrepreneurial intent and externalities. Journal of Economic Pychology, 33(2), 379-393.

Grünhagen, M., Berg, H. (2012): Social Entrepreneurship in the Market System, in: Volkmann, C., Tokarski, K.O., Ernst, K. (eds.), Social Entrepreneurship and Social Businesses - An Introduction and Discussion with Case Studies, Wiesbaden; Gabler, 214-234.

Parker, S. (2009) Economics of entrepreneurship. Cambridge University Press.

 

Notendurchschnitt in diesem Seminar: ∅1,8 

 

 

Anrechnung

Dieses Seminar kann bei den folgenden Modulen angerechnet werden:

MWiWi 1.4 - "Innovations- und Technologiemanagement" (Witt)

MWiWi 1.14 - "Energie- und Projektmanagement" (Witt)

MWiWi 2.4 - "Entrepreneurship und Wirtschaftsentwicklung" (Volkmann)

MWiWi 2.4 - "Infrastruktur und Wirtschaftsentwicklung" (Volkmann)

MWiWi 2.6 - "Industrieökonomik" (Bönte)

Themen

1. Extend Acs and colleagues’ (2009) theory of knowledge spillover with explicit modeling of channels (theory) - Gruppe: Kosler, Henseler

2. Empirical investigation of knowledge spillover moderator (database-based) - Gruppe: nicht vergeben

3. Empirical investigation of knowledge spillover channels (database-based) - Gruppe: Axt

4. Literature study on knowledge spillover channels (literature) - Gruppe: nicht vergeben

5. Extend Varian’s (1994) compensation mechanism to deal with positive
entrepreneurship externalities (subsidy and tax solution, theory) - Gruppe: Fridson

6. Bewertung von Gründungsförderprogrammen (interview-based, public sources) - Gruppe: Fuchs, Kinold, Schulze

7. Sources of finance of social ventures (interview-based) - Gruppe: nicht vergeben

8. Genossenschaften (Ziele und Erfolgsmessung, data base based) - Gruppe: nicht vergeben

9. Entrepreneurs’ social preferences (survey based) - Gruppe: Deisinger, Gerlach, Schwagmeier

Termine

  • Auftaktveranstaltung (Einführung und Themenvorstellung): Dienstag, 16.10, 9-13 Uhr (Raum M12.22)
  • Zwischenveranstaltung (Zwischenpräsentationen und Diskussionen): Dienstag, 27.11, 9-12 Uhr und 14-16 Uhr (Raum M12.22)
  • Abschlussveranstaltung (Abschlußpräsentationen): Montag, 28.01, 9-17 Uhr (Raum M12.22)