Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Select language

News

  • 2 Sessions zur Berufsbildung an der 30. Jahrestagung der SASE in Kyoto erolgreich organisiert.
    An der 30. Jahrestagung der Society for the Advancement of Socio-Economics (23.-25.6.2018 in Kyoto,...[more]
09.07.18 16:59

2 Sessions zur Berufsbildung an der 30. Jahrestagung der SASE in Kyoto erolgreich organisiert.

An der 30. Jahrestagung der Society for the Advancement of Socio-Economics (23.-25.6.2018 in Kyoto, Japan) wurde von Prof. Dr. Christian Rupietta in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Uschi Backes-Gellner, Universität Zürich und Co-Direktorin des Swiss Leading House on Economics of Education, Firm Behaviour and Training Policies (http://www.educationeconomics.uzh.ch/en.html) 2 Sessions zum Thema Berufsbildung organisiert und erfolgreich durchgeführt. Die Sessions waren Teil des Netzwerks: Labor Markets, Education and Human Resources. Die Sessions mit den Themen "Linking Education and Employment: Labor Market Outcomes of Vocational Education and Training" und "Vocational Education and Training (VET) and Foundations for Innovation and Productivity in Firms" umfassten Arbeiten von Berufsbildungsforscher aus Deutschland und der Schweiz. Die Arbeiten analysierten Berufsbildung und deren Auswirkungen aus individueller, betrieblicher und nationaler Perspektive und zeigten neue Wirkungsmechanismen auf Produktivität, Innovation und Beschäftigung auf.

Das Bild zeigt die Teilnehmer der Session zusammen mit Prof. Dr. David Marsden (London School of Economics) dem Organisator Netzwerks: Labor Markets, Education and Human Resources.